DE GR CY RU TR

Anmeldung & Aufenthalt

Sehr geehrter Patient,

vor dem Beginn eines Aufenthalts in unserem Klinikzentrum stehen viele Fragen und Sie möchten sicherlich gerne wissen was Sie erwartet. Wie sehen die Zimmer aus, welche Therapieräume stehen zur Verfügung, wie wird die Antragstellung abgewickelt und wer sind die Menschen, die hier tätig sind. Im Folgenden wollen wir Ihnen alle wichtigen Antworten und Informationen geben, damit Sie mit einem guten Gefühl zu uns kommen. Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Internetseite. Möchten Sie weitere Informationen, zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Rehabilitationsmaßnahmen (Reha), früher Kuren genannt, werden von Ihrem Sozialversicherungsträger genehmigt. Die Kosten für stationäre medizinische Rehabilitationsmaßnahmen nach einem Aufenthalt im Akutkrankenhaus z. B. nach Unfall oder Operation  – Anschlussrehabilitation (AR) und Anschlussheilbehandlungen (AHB) werden in der Regel von der zuständigen Krankenkasse oder Rentenversicherungsträger übernommen.

Die Empfehlung erfolgt durch den behandelnden Arzt im Krankenhaus. Der dortige Sozialdienst unterstützt Sie beim stellen des Antrages.

Benötigen Sie nach eigener Einschätzung eine Reha-Maßnahme, sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt. Er stellt mit Ihnen gemeinsam den Antrag auf Reha bei Ihrem Rentenversicherungsträger (nur für Berufstätige). Rentner stellen ihn direkt bei ihrer Krankenkasse, Privatpatienten bei Ihrer Versicherung als Leistungsträger.

Ihre Krankenkasse hält den Antrag und Informationen für Sie bereit. Danach erhalten Sie einen Termin beim Vertrauensarzt, der Sie untersucht. Im Anschluss erfahren Sie, ob, wo und wann Sie die Reha durchführen. Nach § 9 SGB IX haben Sie ein Wunsch- und Wahlrecht bei der Auswahl der Klinik. Vorrangig ist hier, das diese zertifiziert ist und aus medizinischer Sicht, keine Gründe dagegen sprechen. Unser Klinikzentrum ist nach DIN ISO EN 9001:2008 und den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation (DEGEMED) zertifiziert. Die Sozialgesetzgebung sieht vor, dass Ihre Wünsche bezüglich der Rehaeinrichtung vom Leistungsträger berücksichtigt werden müssen.

Informieren Sie sich rechtzeitig darüber, welche Rehabilitationsklinik Ihre Erkrankung behandelt und auch Ihren Wünschen entspricht.